Bei dieser Fitness-Installation kommt kein Trainer ins Schwitzen

Zu laut, zu bunt oder gar nichts geht. Zugegeben: Ein Fitness-Trainer ist nicht gleich ein Technikgenie. Deswegen hat unser Kunde „Fit Plus“ aus Diepholz uns darum gebeten, ein problemloses System für Licht und Ton zu erschaffen.

Für uns nicht die erste Station, wo es darum geht, komplexe Steuerungen in ein einfaches Komplettpaket zu verpacken. Dazu nutzen wir unser Betatouch-Prinzip: Eine touchscreen-basierende Oberfläche mit ein paar Buttons für die Steuerung von Lichtszenen sowie Toneinstellungen. Über Passwörter geschützt können geschulte Techniker – wenn gewünscht – Änderungen vornehmen.

Für die Toninstallation haben wir erstmals die Messeneuheit von Mackie verbaut. Über ein Tablet kann Mikrofonie, Musik über Bluetooth oder über den normalen Chinch-Eingang bedient werden. Auch hier sind die Settings wie Equalizer oder Compressor vor fremden Einflüssen geschützt. Der Clou an dem System ist eine Sound-To-Light Funktion, die im Takt der Musik den Fitnessraum in Farben tauchen kann. So machen die Kurse noch mehr Spaß.

Beim Umbau installierten wir diverse umweltfreundliche LED-Scheinwerfer zur Ambientebeleuchtung und als Effekte für die Kursräume. Mehrere Top-Lautsprecher und Subwoofer sorgen für einen glasklaren Ton. Egal ob für Hintergrundmusik oder Tanzkurse. Auch die restliche Beleuchtung, die zur Grundhelligkeit von Theken- oder Trainingbereichen genutzt werden, können durch das Betatouch-System gedimmt und gesteuert werden. Die vielen Lichtschalter konnten wir wohlwollend entfernen. Unser Kunde zeigt sich zufrieden mit der Fitness-Installation: Bislang hatten wir keinen Einsatz, um verstellte Pulte wieder einzurichten. Es klingt und leuchtet alles, wie zur erfolgreichen Eröffnung.

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + acht =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.